Start | Kanzlei | FAQ

familienrechthannover.com

horak.
RECHTSANWÄLTE

Georgstr. 48 | 30159 Hannover
info@familienrechthannover.com
Tel. 0511/ 357 356-0 | Fax -29
Familienrecht Hannover Anwalt Scheidung Scheidungsanwalt guter Anwalt Familienrecht Sorgerecht Umgangsrecht Unterhalt Kindesunterhalt Ehegattenunterhalt Scheidungsverfahren Versorgungsausgleich Scheidungsfolgenvereinbarung verhandeln einvernehmliche Scheidung schnelle Scheidung Prozesskostenhilfe scheiden lassen heiraten Anwalt Hannover Rechtsanwlt

FAQ zum Familienrecht

Hier finden Sie Fragen und Antworten zum Thema Familienrecht:

Sie sollten einen Rechstanwalt beauftragen. Nutzen Sie unsere günstige Erstberatung [Beratung]

Was ist die "Düsseldorfer Tabelle"?

Die Düsseldorfer Tabelle ist kein Gesetz. Sie wird von den Gerichten als Orientierungshilfe bei der Festsetzung des Unterhalts angewandt.

Was ist Vormundschaft?

Wahrnehmung aller persönlichen und vermögensrechtlichen Angelegenheiten von Minderjährigen, wenn diese nicht unter elterlicher Sorge stehen. Vormundschaft ist Pflicht und kann vom Vormundschaftsgericht erzwungen werden. Entsprechendes gibt es auch bei Volljährigen: Betreuung.

Was ist ein Ehevertrag?

Eine Möglichkeit zwischen Eheleuten, von dem gesetzlichen Güterstand abzuweichen.

Was ist Sorgerecht?

Die Eltern eines minderjährigen Kindes haben die unverzichtbare Pflicht, für die Person und das Vermögen des Kindes zu sorgen - Einzelheiten regelt das Recht der elterlichen Sorge.

Was ist das BGB?

BGB ist das Bürgerliches Gesetzbuch und regelt das Recht des täglichen Lebens, also die rechtlichen Beziehungen der Bürger im Allgemeinen.

Was ist Privatrecht?

Hauptsächlich das Bürgerliche Recht, Handelsrecht, Wertpapierrecht, Gesellschaftsrecht, Urheberrecht. Regelt die rechtlichen Beziehungen von Personen untereinander.

Was ist ein Bedarfskontrollbetrag?

Der Bedarfskontrollbetrag soll eine ausgewogene Verteilung des Einkommens zwischen dem Unterhaltspflichtigen und den unterhaltsberechtigten Kindern gewährleisten. Wird er unter Berücksichtigung auch des Ehegattenunterhalts unterschritten, ist der Tabellenbetrag der nächst niedrigeren Gruppe, deren Bedarfskontrollbetrag nicht unterschritten wird, anzusetzen.

© familienrechthannover.com 2002-2015 | Impressum | Glossar | Inhalt

Kindesrecht Personensorgerecht Personensorge Sorgerecht Vermögenssorgerecht Vermögenssorge Unterhaltsrecht Umgangsrecht Hausrat Teilung Anwalt Rechtsanwalt Hannover Scheidungsanwaltzurück   nichteheliche Lebensgemainschaft partnerschaftsvertrag erstellen prüfen muster Anwalt Wohnungsrecht eheliche Wohnung Ehewohnung gmeinsame Ehewohnung Güterrecht Scheidung im Ausland Scheidungsurteil guter Scheidungsanwalt speichern   Versorgungsausgleich Rentenanspruch Rente teilen bei Scheidung Versorgung Ehe Scheidung Anwalt Hannover Amtsgericht Hannover OLG Celle Berufung prüfen drucken Unterhaltsrecht Trennungsunterhalt ehegattenunterhalt düsseldorfer tabelle regelunterhalt mangelfall insolvenz unterhaltspflicht titel klage amtsgericht kindesunterhalt barunterhalt sachleistung steuerrecht realsplitting gütertrennung zugewinnausgleich mediation familienrecht anwalt hannoverOnline-Beratung

horak. Rechtsanwälte Georgstr. 48 30159 Hannover Tel: 0511/3573560 Fax: 0511/35735629 info@familienrechthannover.com

*Alle Preisangaben brutto in EUR inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Es gelten unsere AGB.